Deutsch Englisch

Informationen

Fragen Sie uns!

Neuerwerbungen

Semesterapparate

Sachgebiete

Speichern

Trefferanalyse

Abmelden

 

Elektronische Zettelkataloge

Citation Linker

E-Books

E-Journals

Datenbanken

Nationallizenzen

Fernleihe

Medienaufstellung

Katalogmenü

UB Home

Impressum

1 von 1
      
* Ihre Aktion  suchen [und] MAK (Oa* or Of*) and rvk sm 370?
Online Ressourcen (ohne Zeitschr.)
[Elektronische Ressource]
PPN: 
715035541 Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten Testen Sie unseren Discovery-Service!
Titel: 
VerfasserIn: 
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Berlin [u.a.] : Spektrum Akademischer Verlag, 2012
Umfang: 
Online-Ressource (VII, 296 S.)
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Description based upon print version of record
Bibliogr. Zusammenhang: 
ISBN: 
978-3-8274-2277-4
Weitere Ausgaben: 978-3-8274-2276-7 (Printausgabe)
Identifier: 
DOI: 10.1007/978-3-8274-2277-4
Inhaltsverzeichnis: 
3.3.2 Wirkungsforschung zu überholten Konzepten?3.3.3 Grundsätzliches zu Wirksamkeitsstudien; 3.3.4 Spezifische Probleme von Wirksamkeitsanalysen; 4 Szenarios zu digitalen Medien im Mathematikunterricht; 4.1 Artenvielfalt digitaler Medien im Mathematikunterricht; 4.2 Textverarbeitung; 4.2.1 Mathematische Texte als fachdidaktisches Konzept; 4.2.2 Lernziel-Importe und -Exporte; 4.2.3 Bewusstheit des Lernens; 4.2.4 Effektives Editieren; 4.2.5 Distributionsmöglichkeit; 4.3 Tabellenkalkulation; 4.3.1 Verankerung in den Bildungsstandards; 4.3.2 Datenerfassung und Datendarstellung
4.3.3 Manipulationskraft der Darstellung4.3.4 Möglichkeiten digitaler Kalkulationsblätter; 4.3.5 Themen und Anlässe; 4.3.6 Standard-Bürooder spezielle Software?; 4.4 Applets, Apps & Co.; 4.4.1 Internet-Applets - Beispiel: WisWeb; 4.4.2 Apps für Tablet-Computer; 4.4.3 Interaktive Whiteboards; 4.5 Internet; 4.6 Foto und Film; 4.7 Klein aber fein statt All-In-One; 4.7.1 Digitale Arbeitsmittel; 4.7.2 Anwendungen für begrenzte Zwecke; 5 Perspektiven für die Zukunft; Anhang; Mediendidaktischer Exkurs zum Lernen mit digitalen Medien; 1 Funktion von Medien
1.1 Emanzipatorische und funktionalistische medien-didaktische Konzepte1.2 Von Hilfsmitteln zu Unterrichtsmedien; 2 Wie lernt man mit Medien?; 2.1 Behaviorismus - Steuerung des Lernens; 2.2 Kognitivismus - Einsicht, Motivation und Differen-zierung; 2.3 Konstruktivismus - Über die Nutzlosigkeit von Belehrungen und Bekehrungen; 2.4 Instruktionspsychologische Neuerungen - Situier-tes Lernen; 3 Mediensozialisation der Grundschulkinder; Literatur; Abbildungsverzeichnis; Index;
Inhaltsverzeichnis; 1 Zu diesem Buch; 2 Mathematikdidaktische Akzente; 2.1 KMK Bildungsstandards; 2.2 Rahmenpläne Mathematik; 2.3 Mögliche Erwartungen an digitale Medien; 2.3.1 Umgang mit Heterogenität; 2.3.2 Öffnung des Unterrichts; 2.3.3 Motivation und spielerisches Lernen; 2.3.4 Entlastung im Unterricht; 2.4 Lehren, Lernen, Üben von Mathematik; 2.4.1 Fachdidaktische Expertise nicht relevant?; 2.4.2 Ein Beispiel; 2.4.3 Mathematiklernen als aktiver und sozialer Prozess; 2.4.4 Fachliche Substanz des Mathematiklernens; 2.4.5 Zeitgemäßes Üben; 2.4.6 Gute Aufgaben und Aufgabenkultur
2.5 Neue und alte Medien im Mathematikunterricht3 Das Qualitätsdilemma digitaler Lernumgebungen; 3.1 Zur Geschichtslosigkeit des Status quo; 3.1.1 Vorbemerkungen14; 3.1.2 Fragwürdige Suggestionen; 3.1.3 Entprofessionalisierungstendenzen; 3.1.4 Wo ist der Fortschritt?; 3.1.5 Stärkerer Einfluss der Fachdidaktik; 3.1.6 Mathematikdidaktische Zurückhaltung; 3.2 Exemplarische Diskussionen; 3.2.1 Stundenskizze Visualisieren von Daten mit Excel; 3.2.2 Diskussion der Stunde; 3.2.3 Kurzanalyse der Werkstatt Längenmaße; 3.3 Zur Wirksamkeit von Lernsoftware; 3.3.1 Wozu Wirkungsforschung?
Schlagwörter: 
Mehr zum Thema: 
Klassifikation der Library of Congress: QA135.5
Dewey Dezimal-Klassifikation: 372.7 ; 510.71
Regensburger Verbund-Klassifikation:
Mathematics Subject Classification: *00A35
Mathematics Subject Classification: 97-00
Mathematics Subject Classification: 97U50
Mathematics Subject Classification: 97U80
Inhalt: 
Im Mathematikunterricht der Grundschule werden PCs zumeist mit Trainingsprogrammen genutzt. Dies bedeutet eine erhebliche Einschränkung, weil es vielfältige sinnvolle Möglichkeiten für den Einsatz von PCs im Unterricht gibt, die eine wertvolle Bereichung für das Lernen darstellen können. Die vorliegende Publikation zeichnet sich durch einen Fokus auf die Mathematikdidaktik aus. Ziel ist, fachdidaktisch begründete Chancen digitaler Medien für einen zeitgemäßen Mathematikunterricht auszuschöpfen. In Anlehnung an seit Jahren entwickelte und erprobte fachdidaktische Konzepte wollen wir in diesem
 
 
Sekundärausgabe: 
[Online-Ausg.]
Gesamttitel: 
Mehr zum Titel: 
 
 
 
Anmerkung: 
Vervielfältigungen (z.B. Kopien, Downloads) sind nur von einzelnen Kapiteln oder Seiten und nur zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch erlaubt. Keine Weitergabe an Dritte. Kein systematisches Downloaden durch Robots.
Volltext/Image: 
1 von 1
      
 
1 von 1